Drehleitern

Die Drehleiter gilt vermutlich für viele als das Feuerwehrfahrzeug schlechthin. Neben dem klassischen Einsatzbild einer Drehleiter bei Brandeinsätzen, wo mit ihrer Hilfe Menschen aus Wohnungen gerettet und brennende Dachstühle gelöscht werden, kommt eine Drehleiter auch bei anderen Schadensszenarien zum Einsatz. Beispielsweise werden damit verletzte Personen für den Rettungsdienst aus einem Gebäude schonend zu Boden gebracht wenn ein Transport durch das Treppenhaus nicht möglich ist. Doch nicht nur zur Rettung aus Höhen kann eine Drehleiter eingesetzt werden. Jedes Fahrzeug ist mit Abseilmaterial und Hebegeschirr ausgestattet, sodass auch abgestürzte oder verschüttete Personen aus einer Grube oder einem Schacht gerettet werden können.
Der Korb einer Drehleiter ist für bis zu drei Personen ausgelegt und bietet Aufnahmemöglichkeiten für verschiedene Gerätschaften. So kann z.B. ein Wenderohr zur Brandbekämpfung, ein Lüfter zur Entrauchung eines Gebäudes oder eine Krankentrage zum Transport verletzter Personen montiert werden. Die Steuerung der Leiter wird zumeist vom Kameraden im Korb übernommen, wobei dies aber stets von einem weiteren Kameraden vom Hauptbedienstand am Leiterkranz überwacht wird. Drehleitern gibt es in verschiedener Länge wobei die gängigsten Größen DLK 23-12 (Funkkennung 30) und DLK 18-12 (Funkkennung 31) sind. Die Zahlen geben an, welche Rettungshöhe in Metern bei einer Ausladung von 12 Metern erreicht wird. D.h. steht eine DLK 23-12 mit ihrem Leiterkranz genau 12 Metern von einem Gebäude entfernt, so kann noch ein Fenster in 23 Meter Höhe erreicht werden.

Florian Bayreuth 1/30/1

Florian Bayreuth 1/30/1

Standort: Feuerwache

Fahrzeugbezeichnung: Drehleiterfahrzeug mit Korb (DLA(K) 23-12)

Fahrgestell: Iveco Magirus FF 160 E 30

Aufbau: Magirus

Baujahr: 2010

Leiterpark:

   Länge: 32 Meter

   Nennrettungshöhe: 23 Meter bei 12 Meter Ausladung

Spezielle Ausstattung: Abknickbares Leiterteil, Computer-Stabilisierung, Memory-Programm, Schachtrettungsfunktion, Farbkamera im Korb mit Übertragung zum Hauptbedienstand

Florian Bayreuth 1/31/1

Florian Bayreuth 1/31/1

Standort: Feuerwache

Fahrzeugbezeichnung: Drehleiterfahrzeug mit Korb (DLA(K) 18-12)

Fahrgestell: MAN LE 220 B

Aufbau: Magirus

Baujahr: 2003

Leiterpark:

   Länge: 24 Meter

   Nennrettungshöhe: 18 Meter bei 12 Meter Ausladung

Florian Bayreuth 9/30/1

Florian Bayreuth 9/30/1

Standort: Altstadt

Fahrzeugbezeichnung: Drehleiterfahrzeug mit Korb (DLA(K) 23-12)

Fahrgestell: Mercedes-Benz 1524 F

Aufbau: Magirus

Baujahr: 1994

Leiterpark:

   Länge: 32 Meter

   Nennrettungshöhe: 23 Meter bei 12 Meter Ausladung