Mitmachen

Die Feuerwehr sucht, wie die meisten ehrenamtlichen Einrichtungen, immer nach motivierter Verstärkung. Doch viele Leute fragen sich: „Kann ich denn zur Feuerwehr?“ Klare Antwort: „Ja!“ Prinzipiell kann jeder zur Feuerwehr, der körperlich und geistig fit ist. Ansonsten gibt es eigentlich keine weiteren Hürden, die einem Engagement bei der Feuerwehr entgegenstehen.

 

Warum zur Feuerwehr?
Die Feuerwehr ist dazu da, Mitmenschen in Gefahren – bzw. Notsituationen zu helfen. Befinden sich Menschen in einer solchen Situation erwarten sie einfach, dass wenn sie die 112 wählen auch zeitnah Hilfe bekommen. Dass aber die meisten der Feuerwehrkräfte, die zu Hilfe eilen, dies ehrenamtlich in ihrer Freizeit tun, ist vielen Menschen oft gar nicht bewusst. Ohne die Freiwilligen Kräfte wäre der Brandschutz in einer Stadt wie Bayreuth gar nicht sicher zu stellen. Sie sind es, die die hauptamtlichen Kräfte der Ständigen Wache bei größeren Einsätzen mit Personal und Material unterstützen. Sie sind es, die zu jeder Tages - und Nachtzeit alles stehen und liegen lassen und zum Feuerwehrhaus eilen. Sie sind es, die in vielen unbezahlten Stunden für die Sicherheit in Bayreuth sorgen. Um diese Leistungsfähigkeit auch weiterhin garantieren zu können, sind die Feuerwehrkameraden für ihre Arbeit stets auf ausreichend guten Nachwuchs angewiesen. Denn ohne Personal ist all die Technik wertlos, weshalb Dein Engagement gefragt ist.
Doch Feuerwehr bedeutet nicht nur Einsätze abzuarbeiten und Übungen abzuhalten. Fragt man die Kameraden, warum sie bei der Feuerwehr sind, bzw. was Ihnen daran so Spaß macht, ist die häufigste Antwort die tolle Kameradschaft untereinander. Feuerwehrler halten zusammen! Man übt gemeinsam, man fährt Einsätze gemeinsam, man organisiert Feste gemeinsam. Das schweißt zusammen. Dieser Zusammenhalt geht meist auch über die Feuerwehr hinaus, sodass man, wann immer man Hilfe benötigt, irgendein Kamerad kennt, der einem helfen kann oder der eine passende Lösung parat hat.
Natürlich ist die Feuerwehr auch ein Stückweit Nervenkitzel. Man wird zu Situationen gerufen, wo man nicht weiß was einen gleich erwarten mag, sondern lediglich, dass seine Hilfe dringend gebraucht wird. Man kommt in Situationen, wo andere Mitmenschen einfach nicht mehr weiter wissen und in denen man Dinge sieht, die andere nicht zu sehen bekommen. All das macht den Nervenkitzel Feuerwehr aus und macht die Tätigkeit so spannend, aber eben auch anspruchsvoll.
Besonders für Technikbegeisterte hat die Feuerwehr auch einiges zu bieten. Vom schweren hydraulischen und elektrischen Spezialgerät, über große Pumpen bis hin zu den Großfahrzeugen selbst deckt die Feuerwehr jedes mögliche Interessengebiet ab. Diese Technik zu beherrschen und richtig einzusetzen ist eines der Hauptaufgabengebiete für eine Freiwilligen Einsatzkraft.

Und eines noch…

Fragt man Außenstehende bei Übungen oder sonstigen Feuerwehrveranstaltungen, ob sie nicht Lust hätten bei der Feuerwehr mitzumachen, ist die mit Abstand häufigste Antwort: „Kann ich leider nicht, ich hab viel zu wenig Zeit!“ Doch welchem Kameraden geht das denn nicht so? Wieviele von ihnen würden manchmal nicht gerne daheim auf dem Sofa liegen bleiben, wenn der Alarmwecker klingelt, weil sie einen harten Tag hatten und erschöpft von der Arbeit sind? Doch wenn Personen in Not sind, muss geholfen werden, egal wie gerne man seine Ruhe hätte, das ist nun mal die Hauptaufgabe der Feuerwehr und der Hauptgrund, sich bei der Feuerwehr zu engagieren.
Außerdem ist das Einsatzaufkommen in Bayreuth für die Freiwilligen Kräfte eher überschaubar, da die Ständige Wache einen Großteil der Einsätze alleine abarbeitet. Und die Zeit, die durch Übungen und sonstige Ausbildungsdienste dazukommt, ist ebenfalls ziemlich gering. Geschätzt sollte man - ohne Einsätze und Lehrgänge gerechnet - pro Monat rund 4 Stunden für die Feuerwehr einplanen, wobei die Übungsdienste in der Regel abends oder an Wochenenden stattfinden.
Daher: „Zeit ist keine Ausrede!!!“

 

Interesse geweckt?

Haben wir Dich von den Aufgaben der Feuerwehr begeistern können, bzw. hättest Du Interesse Dir mal einen Dienst genauer anzusehen und so ein wenig tiefer hinein zu schnuppern? Dann würden wir uns freuen, wenn Du eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreibst und uns kurz Bescheid gibst. Wir organisieren dann einen Termin mit dem jeweiligen Abteilungsführer bzw. arrangieren ein Treffen zu einem Übungsdienst und versorgen Dich mit weiteren Informationen.

Dein Spint wartet auf Dich!

 

Noch Fragen?

Wenn noch Fragen oder Unklarheiten bestehen, bzw. Du einfach genauere Informationen möchtest, dann schreib gern eine Mail an

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Du wirst dann baldmöglichst mit Antworten versorgt.